Zeigen sie Flagge! Verschaffen Sie Ihrer Meinung Gehör! Nehmen Sie an Online-Aktionen teil, schreiben Sie Briefe! Nutzen Sie Kommunikationsmittel, wie Foren, Banner, Autoaufkleber und vieles mehr!



Rettet den Regenwald

Mit der Beteiligung an Mail-Aktionen von Rettet den Regenwald e.V. unterstützt man den Regenwaldschutz. Rettet den Regenwald informiert über die deutsche Beteiligung an der Regenwaldzerstörung, zeigt die Ursachen auf und versucht direkt in Deutschland Einfluss auf die Entwicklungspolitik und die Geschäfte von Banken und Konzernen zu nehmen. Einer der Schwerpunkte bildet dabei die Palmölproduktion. Durch die Schaffung von Agrarflächen für die Palmölproduktion werden zur Zeit die letzten Regenwälder abgeholzt.



Auf der Internet Seite des Petitionsauschusses des Deutschen Bundestages finden sich oft Petitionen zum Umweltschutz, die man online unterzeichnen kann.



Jeweils eine aktuelle Aktion des Monats findet man auf der Seite von KLIMARETTER.INFO, dem Online-Magazin zum Klimaschutz mit aktuellen Nachrichten, Hintergrundanalysen und Debatten.



Bei Utopia, der Internet-Plattform für strategischen Konsum, gibt es eine öffentlich einsehbare Gruppe Aktionen und Petitionen in der aktuelle Aktionen gepostet werden.



Die Seite AVAAZ.org "Die Welt in Aktion" enthält ebenfalls Petitionen zum Klimaschutz, die online unterzeichnet werden können.



Mit "Ihre Stimme in Europa" bietet die Europäische Kommission Zugang zu einer Vielzahl von Konsulationen, Diskussionen u.ä., in deren Rahmen man sich aktiv an der Politikgestaltung in Europa beteiligen kann. Unter den laufenden Konsultationen finden sich immer wieder zahlreiche Umweltthemen.



Auch auf der Seite von Campact!de, einem Online-Netzwerk kann manchmal an Online Aktionen zum Umweltschutz teilgenommen werden.



Das Informationsportal Die Anti-Kohle-Seite befasst sich intensiv mit dem Thema Neubau von Kohlekraftwerken in Deutschland und den Protesten dagegen. Auch Online kann hier unterstützt werden.
Die Anti-Kohle-Seite ist ein Projekt der Klima-Allianz, einem breiten Bündnis von mehr als 100 Organisationen aus den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen, das sich seit April 2007 für effektiven Klimaschutz in Deutschland einsetzt.



Um den konsequenten Ausbau der Erneuerbaren Energien in allen Bereichen zu fördern, kann man sich als Unterstützerin oder Unterstützer der Initiative Erneuerbare Energiewende Jetzt! eintragen. Zudem stehen E-Cards zum Versenden bereit. Dort hinterlegte Plakate und Banner können genutzt werden, um die positiven Botschaften der Erneuerbaren zu verbreiten.



Fossil Free

Die von 350.org unterstützte Bewegung Fossil Free fordert z.B. hier von der KfW, der deutschen Kreditanstalt für Wiederaufbau, Banken, Pensionsfonds und vielen anderen, ihr Geld nicht mehr in fossilen Unternehmen anzulegen, also zu desinvestieren. Auch International kann man sich engagieren.



Auf der Seite von Care2 gibt es zahlreiche Online Petitionen. Etliche davon befassen sich mit dem Klima- oder Umweltschutz. Auch als Deutscher kann man hier z.B. seine Stimme an die amerikanischen Präsidentschaftskandidaten richten oder gegen neue Ölbohrungen in der Arktis oder Alaska protestieren.



And last but not least: Schreiben sie Leserbriefe zum Klimaschutz an die lokale Tageszeitung, die Autozeitschrift, den Fernsehsender oder den Stadtrat. Dabei bewirken Anregungen, ein "für etwas sein" oder ein einfaches Lob mehr als Kritik.


Weitere Aktionen, Ideen oder Links nimmt info@die-klimaschutz-baustelle.de gerne entgegen.